30 Oktober 2007

Noch 2 Tage...

28 Oktober 2007

Radfahren in Osnabrück (16): Einem Busfahrer die Verkehrszeichen erklären...

Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, dass jemand der sich beruflich auf Osnabrück`s Strassen aufhält, auch dort auskennt. Heute hat mich ein Busfahrer eines Besseren belehrt: ich bin mit dem Rad auf der Süntelstrasse stadteinwärts unterwegs. Rechts neben der Strasse befindet sich ein Fußweg, der auch mit dem entsprechenden Schild gekennzeichnet ist. Darunter ist ein Schild, dass besagt, dass dieser Weg für Radfahrer frei gegeben ist. Das bedeutet, ich darf dort fahren, muss es aber nicht... Wie man hier nachlesen kann, würde die Benutzung bedeuten, dass ich dort sehr langsam fahren muss, auf Fußgänger achten usw.... Da der Weg an einigen Stellen recht schmal ist, so dass kein Platz für Fußgänger und Radfahrer nebeneinander ist, benutze ich lieber die Strasse! Die Stadt Osnabrück wird sich schon etwas dabei gedacht haben, warum der Weg nicht als Radweg gekennzeichnet ist... Heute meinte der besagte Busfahrer, mich deshalb anhupen anläuten zu müssen. Nachdem er mich dann ohne Probleme überholt hat, habe ich ihn an der nächsten Ampel wieder eingeholt. Nur widerwillig ließ er sich auf eine kurze Diskussion ein, in der er mir mitteilte, dass dort ein Radweg sei und ich ihn auch zu benützen habe. Meine Erklärung, dass das nicht so sei, wollte er sich dann leider nicht mehr anhören und fuhr davon.
Ich bin es ja hin und wieder gewohnt, dass ein Autofahrer mich dort anhupt und der Meinung ist, ich habe dort zu verschwinden, dass Busfahrer das auch so sehen, ist mir neu!! Ich werde jetzt mal an die Stadtwerke eine kleine Mail schreiben...

Labels: ,

23 Oktober 2007

Vitischanze bei Nacht

Auf dem Rückweg vom Piesberg habe ich dann noch ein bisschen mit der Kamera experimentiert und mich an der Vitischanze ausgelassen. Noch ist die Spielbank da drin, aber die wird demnächst zum Bahnhof verlagert und ich bin mal gespannt, was dann dort weiter passiert.
Hier also die Vitischanze bei nächtlicher Beleuchtung:



(Da ich mein großes Stativ nicht mit hatte, diente mir übrigens eine Altpapiermülltonne als "Unterlage", sehr praktisch, die Dinger, zumal sie auch fahrbar sind...)

Labels: , ,

Piesberg (mal wieder)

Nachdem ich ja am Sonntag so viel Glück mit dem Sonnenuntergang hatte, bin ich dann gestern (bei vielversprechendem Sonnenschein) gleich noch mal los: zum Piesberg. Beim Aufstieg sah es auch noch gut aus:



Aber als ich dann oben ankam, war nix mehr mit Sonne..., nicht, weil ich zu spät war, sondern weil sich dann doch der Himmel zunehmend bewölkt hatte..., schade!
Dafür gab´s dann schöne Windräder mit Mond...


und im Gegen"licht"...


Und noch ein paar Experimente mit Nachtaufnahmen, leider ohne (passendes) Stativ...


Tja, muß ich wohl noch mal hoch, irgendwann kriege ich den Sonnenuntergang auf dem Piesberg!!

Labels: , , ,

Rubbenbruchsee

Ich komme irgendwie gar nicht mehr hinterher... Vorgestern zum Fotografieren zum Rubbenbruchsee, gestern mal wieder auf den Piesberg. Am Sonntag hatte ich auch super Glück mit dem Wetter, da die Wolken sich weitgehend verzogen hatten. So gab es sehr idyllische Sichten auf den See:


Erstaunt war ich, über die vielen Möwen (und wenigen Enten) die sich da so tummelten und die dann auch eifrig gefüttert wurden:


Lautstark war der Kampf um`s (tägliche) Brot:


Später wurde es dann deutlich ruhiger, dunkler und auch kälter..., was aber diesen Angler nicht davon abhielt, sich die Beine in den Bauch zu stehen:


Ein schöner Ausflug, der sich auch ohne Kamera, einfach zum Genießen, eignen würde... ;-)

Labels: , , , ,

20 Oktober 2007

Strike Bike

Ich kenne die Hintergründe nicht, aber als ein Freund des Fahrrades ist mir das "Strike Bike" erst einmal sympathisch, vor allen Dingen, dass Menschen nicht frustriert die Hände in den Schoss legen, sondern aktiv werden und diese Aktion auf die Beine stellen...

Labels:

Auf dem Weg zum Markt...


Auf dem Weg zum Markt
Originally uploaded by jooos.

Nix Besonderes heute, aber ein schönes Licht beim samstäglichen Marktbesuch...

15 Oktober 2007

Varel - Dangast

Am Wochenende habe ich noch schnell das schöne Wetter ausgenutzt und einen kleinen Ausflug an die Küste unternommen. Mit der Nordwestbahn ging`s nach Varel und von dort bin ich zu Fuß nach Dangast gelaufen. Naja, der Weg ist nicht so toll, weil man unterhalb vom Deich läuft und dann nicht so viel zu sehen ist, außer ein paar Schafen...:





Im Hintergrund die alte Mühle von Varel (klicken vergrößert...)


Ach ja, Möwen gab es auch...


... und natürlich den berühmten Rhabarberkuchen im alten Kurhaus von Dangast, ein schönes Fleckchen Erde Sand!!
Von Dangast bin ich dann mit dem Bus zurück nach Varel gefahren und habe dort im Hotel Friesenhof übernachtet (41,-€ mit Sauna und lecker Frühstück, da kann man nicht meckern...) und am nächsten Tag mit der Nordwestbahn wieder zurück.
Ein netter kleiner Kurzurlaub!
.

10 Oktober 2007

Die Felge durchgebremst

Ja, das geht... Ich hatte mich ja schon seit ein paar Tagen gewundert, dass sich beim Bremsen immer mehr eine gefühlte Acht bemerkbar machte. Heute habe ich mir das mal genauer angeguckt und siehe da, ein Längsriß in der Felge. Beim Hinterrad gab es auch schon ähnliche Furchen. Zufälligerweise war ich gerade mal wieder bei der Fahrradwerkstatt meines Vertrauens, die mir hier ja schon einmal geholfen hatte. Netterweise haben sie das Ganze recht zügig repariert und zwei Stunden später hatte ich mein Rad schon wieder.
Eigentlich wollte ich mir ja sowieso mal ein neues Rad leisten, da ich nun aber erst einmal wieder kräftig investiert habe, muss das Alte noch ein bisschen halten.

Labels:

05 Oktober 2007

Wir leben über unsere Verhältnisse...

Morgen ist es soweit, wir Menschen haben dann für dieses Jahr das an Ressourcen verbraucht, was die Erde uns in 2007 zur Verfügung stellt. Die restliche Zeit des Jahres leben wir sozusagen auf Pump. Das Problem ist dabei nur, dass der Zeitpunkt, ab dem wir jedes Jahr über unsere Verhältnisse leben, früher eintritt. Errechnet wurde dies mit dem ökologischen Fussabdruck. Wen das interessiert, kann z.B. hier mehr darüber nachlesen.
Es wird viel über die Klimakatastrophe geredet, ob und wann sie eintritt. Meiner Meinung nach zeigt die Berechnung des ökologischen Fussabdruckes sehr deutlich, dass es so nicht weitergehen kann. Wir können auf Dauer nicht mehr verbrauchen, als die Erde uns zum Leben zur Verfügung stellt, ist doch eigentlich ganz einfach...!!

Labels: , ,

Ganz "schön" bunt

Ich hatte ja hier schon über die Renovierung der Pernickelmühle berichtet und sie auch mit einem Foto dokumentiert. Etwas verwundert war ich jetzt, als ich gesehen habe, wie der Kasten davor angepinselt wurde...



Ich habe ja nichts gegen angemalte Stromkästen u.ä., gerade in Osnabrück gibt es sehr viele schöne Beispiele dafür, aber ein bisschen muss es doch passen, oder?

Labels:

03 Oktober 2007

Noch mehr Berlin...

Außer uns beim Marathon die Beine in den Bauch zu stehen haben wir u.a. auch einen Ausflug zu den Gärten der Welt in Berlin-Marzahn gemacht. Dabei sind wir beim Ostkreuz umgestiegen über das es sogar ein eigenes Blog gibt....


Ausschnitte des chinesischen Gartens:



Ich finde, ein Ausflug lohnt sich, auch wenn gerade der balinesische und der koreanische Garten für mich sehr künstlich wirken und wenig Flair aufweisen. Für Teefreunde wie mich, lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch im Teehaus!!

Ich war dabei: Berlinmarathon

Okay, nur als Zaungast..., aber dafür mit meiner neuen Kamera. Ja, ich habe eine neue Kamera. Nachdem das mit der Nikon D50 nicht geklappt hatte, habe ich noch ca. zwei Nächte im Internet rumgesurft, 1000 Testberichte gelesen und mich dann (endlich) für die Canon EOS 400D entschieden und sie dann auch gleich beim Händler meines Vertrauens käuflich erworben. Und ich glaube, es war eine gute Entscheidung. Jetzt muss ich mich nur noch etwas eingehender mit der Bedienungsanleitung beschäftigen, aber ein paar Fotos habe ich schon hingekriegt. Aber nun zurück zum Marathon:
Ich war das erste mal bei so einem Event dabei und es war schon spannend, das mal direkt mitzuerleben. Und ich habe ihn gesehen, Haile Gebrselassie!


"Guck mal, da kommen sie!"


Haile Gebreslassie inmitten seiner Pacemaker


Er ganz groß!


und dann viele, viele andere...


Zwischendurch auch ganz viel Müll...

Hm, vielleicht sollte ich auch mal ein bisschen trainieren...?

Labels: ,