24 September 2017

Burgen und Schlösser im Münsterland

Am Wochenende war der Bruder aus Berlin zu Besuch, da mussten wir natürlich ein paar Highlights bieten. Dieses mal standen die Burgen und Schlösser des Münsterlandes auf dem Programm. Okay, nicht alle 100 oder wieviele es gibt, aber drei haben wir besucht.
Gestartet sind wir beim Schloss Nordkirchen, einer barocken Schloßanlage, die heute Sitz der Fachhochschule für Finanzen von NRW ist. Deshalb kann man auch nirgends rein, bzw. nur mit einer Führung, und das Restaurant hatte auch noch geschlossen. Wir sind ein bisschen durch den Park geschlendert. Ein Foto gibt es natürlich auch. Zufällig war gerade ein anderer Fotograf da, der seine Glaskugel dabei hatte, ich durfte dann auch ein Foto schießen...

(klicken vergrößert)
 
Weiter ging es dann nach Lüdinghausen, ein netter Ort mit Geschäften, einer beeindruckenden Kirche, Restaurants und Cafés...
wo wir uns erst mal ein bisschen gestärkt haben. Zu Fuß ging es weiter zur Burg Vischering, die uns wirklich sehr gut gefallen hat!!

Auch diese Burg ist z.Zt. nicht zugänglich, da sie gerade renoviert wird, aber von außen ist sie schon sehr beeindruckend...
Außerdem gab es da eine kleine Bäckerei, wo wir uns mit Brot eingedeckt haben, und ein Café. Die Burg werden wir bestimmt noch mal besuchen, wenn die Renovierung abgeschlossen ist.
Anschließend ging es weiter Richtung Norden zur Burg Hülshoff...

Dort sind wir durch das Museum gegangen, haben uns mit Kaffee und Kuchen gestärkt und sind anschließend noch durch den Park geschlendert...

Anschließend haben wir die Heimreise nach Osnabrück angetreten.

Schön war es und gerade Lüdinghausen mit der Burg Vischering und auch noch zwei anderen Burgen werden wir bestimmt noch mal besuchen. Dort kann man auch ein paar Caches heben und bestimmt mal ein Wochenende verbringen. :-)

Labels: , , , , ,

17 September 2017

Pilze: das Essen

Die wichtigste Meldung vorweg, es geht mir gut! :-) Das Mittagessen ist jetzt vier Stunden her, alles prima!
So sah das aus, das leckere Essen, das meine Frau heute aus den Pilzen (zusammen mit Schweinefleisch, grünen Bohnen und Hirse) gezaubert hat:




Den grünen Anistrichterling haben wir weggelassen... Der soll, wenn überhaupt, seperat gegessen werden, da das ganze Essen sonst sehr nach Anis schmecken würde. Er war mir eh nicht so ganz geheuer, mit seiner grün-grauen Farbe sieht er nicht wirklich lecker aus. Er steht auch nicht in dem Pilzbuch, das ich mir gekauft hatte. Die Herbst-Lorchel war ja nur einmal vertreten, auch der  ist mir ein bisschen suspekt, da er im Internet nicht immer als essbar eingestuft wird. Auch der fehlt in meinem Buch... Aber der hat, zusammen mit den anderen Pilzen,  den Weg ins Essen gefunden und das war wirklich sehr lecker!!

Wie geht es weiter? Mal schauen, es gibt in Osnabrück auch Pilzfreunde, die sich regelmäßig treffen und auch hier werden Kurse u.ä. angeboten. Da werden wir bestimmt mal dran teilnehmen.
Wir werden wohl auch mal losziehen und hier in den Wäldern nach Pilzen suchen, aber gerade zu Anfang ist es mir lieber, dann doch einen Fachmann dabei zu haben. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich sonst an neue, mir unbekannte Pilze, heranwage...

Labels: , , ,

16 September 2017

Pilze!!

Heute fand unser Pilzkurs statt. Zusammen mit Dieter von der mobilen Pilzschule und weiteren acht Teilnehmern waren meine Frau und ich heute auf Pilzsuche. Nach einem Treffen in Georgsmarienhütte ging es mit Autos zu unserem ersten Suchort in den Wald.
Ich war überrascht, wieviele verschiedene Pilze sich tatsächlich finden lassen!
Kleine...
(Stäublinge - essbar)
und große...
(Schirmling - nicht essbar!)

Nach einer guten Stunde hatte wir den Korb schon halb voll...

Anschließend haben sich alle Teilnehmer wieder getroffen und Dieter hat die gefundenen Pilze vorgestellt, verglichen und beschrieben....
Wobei er sich überwiegend auf die Essbaren und auf deren Abgrenzung von den nicht Essbaren beschränkt hat. Allein das war schon eine ganze Menge an Informationen!

Nach der ersten Runde ging es an einer anderen Stelle noch mal in den Wald. Auch die dort gemachten Funde wurden dann anschließend gemeinsam besprochen.

Übrig, als essbar eingestuft, blieben bei meiner Frau und mir immerhin sechs verschiedene Sorten:
 (alle Angaben ohne Gewähr! ;-)

Da kann man doch schon von satt werden! :-)

Ich war wirklich erstaunt, wieviele verschiedene Pilze es gibt und ich war recht bald von den vielen Informationen ein bisschen überfordert. Es macht wirklich Sinn, sich zu Anfang auf ein paar Arten zu konzentrieren, die sich gut von ungenießbaren Pilzen abgrenzen lassen und dann nach und nach sein Wissen zu erweitern. Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht und war sehr interessant!!

Labels: , , ,

15 September 2017

Schöne Momente

Ich hatte hier und hier ja schon über den Österreichurlaub berichtet. Zum Abschluß möchte ich hier noch mal ein paar Highlights präsentieren.
In Hallstatt waren viele Touristen unterwegs und es gab natürlich entsprechend viele Restaurants, viele direkt am See gelegen. Besonders toll fand ich eins, was sehr schön mit chinesischen Laternen beleuchtet war...
(klicken vergrößert)
 
In der zweiten Woche hatten wir ein Hotel direkt am Millstättersee. Morgens konnte man auf der Terrasse frühstücken und ein paar Fischern beim Angeln zuschauen. Teilweise gab es noch ein bisschen Nebel oder tiefhängende Wolken. Ich musste des Öfteren noch mal in mein Zimmer gehen, um die Kamera zu holen... ;-)


Auch tagsüber war es toll, um die Seen spazieren zu gehen...

und auch abends habe ich ein bisschen mit der Kamera experiementiert. Hier mal wieder eine Langzeitbelichtung:


Naja, und toll waren natürlich die Berge, die Ruhe, der weite Blick...:


Schön war´s und ist schon wieder soooo lange her...

Labels: , , , , ,

13 September 2017

Wenn das Telefon 10 mal klingelt

Wir haben z.Zt. ein bisschen Telefonterror... So alle zwei Stunden meldet sich eine Computerstimme, angeblich vom Messenger-Service von o2, mal auf Deutsch mal auf Englisch. Jemand habe eine Nachricht für uns und wir sollen doch bitte folgende Nummer anrufen: 016373...... Die Nummer steht auch immer im Display. Natürlich haben wir da nicht angerufen und werden es auch nicht tun. Das Problem ist, dass die Anrufe immer weiter gehen, nachts ist immerhin Pause.
Da fragt man natürlich das Internet. Das empfiehlt die Sperrung der Nummer. Okay, habe ich am Montag gemacht, was passiert?, die Anrufe kommen unverändert weiter, mit immer der gleichen, eigentlich ja gesperrten Nummer. :-(
Und nun? Gestern habe ich bei meinem Telefonanbieter angerufen. Die "Störung" wurde aufgenommen, ich soll vom Techniker einen Rückruf bekommen, mal schauen, was noch so möglich ist.
Hat noch jemand eine Idee?? Vielleicht auch ähnliche Erfahrungen??

Labels: , , , ,

12 September 2017

Es geht "in die Pilze"

Pilze kannte ich bislang am ehesten aus dem Supermarkt Bioladen und dann auch in der Regel nur Champignons. Oder auch als gerne gesehene Fotomotive. Auch in Österreich gab es einige...


oder diese zwei:

Trotzdem hatte ich seit einiger Zeit die Idee, selber mal Pilze zu sammeln. Da das aber nicht immer ganz ungefährlich sein soll, habe ich mir vor einiger Zeit schon mal ein Buch gekauft. Und, wie man hier nachlesen kann, hatte ich schon 2012 Interesse an einem Pilzbestimmungskurs. Am kommenden Wochenende ist es nun endlich soweit, meine Frau und ich, wir haben uns zu einem Pilzkurs angemeldet, ich werde berichten.
Ach ja, und wenn es dann ab dem Wochenende hier keine Berichte mehr gibt, es muss nicht an den Pilzen liegen... ;-)

Labels: , ,

08 September 2017

Tiere im Urlaub

In jedem Urlaub freue ich mich, wenn mir ein paar Tiere über den Weg laufen, die ich sonst nicht jeden Tag sehen kann. Noch schöner ist es natürlich, wenn sie sich auch fotografieren lassen... :-)
Es gab viele Schmetterlinge in Österreich...

Trotzdem sind es immer noch viel zu wenige!! In meiner Kindheit hatten wir einen Flieder im Garten, der war voll mit Schmetterlingen, heute freut man sich ja, wenn es überhaupt noch welche gibt...
Okay, Katzen gibt es auch in Osnabrück...
also nicht wirklich was Besonderes.

Ja, Eichhörnchen gibt es auch auf unserem Balkon, aber ich freue mich immer sehr, wenn uns auch eins im Urlaub über den Weg läuft...

Und dann die Rehe... Zwei haben wir in Österreich gesehen...

Und die Kühe... Ich hatte ja schon kurz berichtet und auch ein Foto gezeigt... Kühe gibt es reichlich in Österreich und gerade in den Bergen stehen sie einem auch gerne mal im Weg rum...
Alles in allem ein sehr friedliches Miteinander, wenn man sie respektiert.

Tja, alles nichts wirklich Aufregendes dieses Jahr, aber trotzdem ein paar schöne Begegnungen.

Labels: , , , , ,